bilder ina 01

PASSAGE ...
2016 -

bilder ina 02

PASSAGE ...
2016 -

bilder ina 03

COME & GO ...
2004 -

bilder ina 04

COME & GO ...
2004 -

bilder ina 05

STEP OUT ...
2000 - 2005

bilder ina 06

STEP OUT ...
2000 - 2005

bilder ina 07

MASS-NAHMEN ...
1986 - 99

bilder ina 08

MASS-NAHMEN ...
1986 - 99

  

Was bewirkt Verortung und der Schritt, der den Raum in Frage stellt und erweitert?
Jeder neue Ort stellt neue Fragen...

Nach Vilém Flusser ist der gebaute Raum organisch wie "eine lebende Haut, die Informationen aufnimmt, sie speichert, verarbeitet, um sie weiterzugeben." 

Der architektonische Raum ist wie unsere dritte Haut, in der wir uns bewegen, uns abgrenzen und definieren.
Das Spiel mit dem Fragment und die Irritation der Wahrnehmung des uns umgebenden Raumes, meines Körpers und unserer Sprache eröffnen mir Perspektiven, mich und andere in neuem Kontext zu erleben und zu begreifen.

Verortung verlangt neue ortsspezifsche künstlerische Mass-Nahmen.
Das Arbeiten vor Ort schafft eine intensive Wahrnehmung auf Ebenen wie
- dem Dazwischen aller Dinge, Räume, auch Zwischenräume
- den Menschen, seinen Gedanken und
- Zeiträume